Hünengrab Riesenberg auf Rügen

Erkunden Sie das Hünengrab Riesenberg bei Nobbin, unweit der Steilküste der Tromper Wiek auf Deutschlands größter Insel Rügen. Die aus Findlingen errichtete Megalith-Anlage stammt aus der Jungsteinzeit vor über 4.000 Jahren und wird von vier mächtigen Wächtersteinen umgrenzt. Aufsehenerregend war der Fund einer arabischen Münze sowie einer eisenzeitlichen Urne als Nachbestattung in einer der Grabkammern und weiterer Gegenstände, welche das Hünengrab in die Slawenzeit datieren. Betrachten Sie eins der größten Großsteingräber Norddeutschlands. Erleben Sie somit die Geschichte der Menschheit der Jungsteinzeit hautnah und genießen Sie den malerischen Ausblick auf die Halbinsel Jasmund.

Kontakt
18556 Altenkirchen

Website: www.ruegen.de
www.auf-nach-mv.de
E-Mail: nikolaikirche-rostock@elkm.de


Besuchen Sie Sonnenschein Surya bei den Orang-Utans und ihre 4.200 Mitbewohner – der Zoo Rostock ist von hier aus in weniger als zwei Stunden erreichbar.