Travemünde

Travemünde ist ein Stadtteil von Lübeck, der direkt an der Mündung der Trave in die Ostsee liegt. Das Seebad ist Urlaubs- und Erholungsort für viele Tausenden Menschen jährlich. Die Travepromenade führt entlang der Trave bis zur Mündung in die Ostsee. Hier liegen Segelboote, die Lotsenboote und die Seenotrettungsboote der DGzRS. Travemünde lädt mit seinem breiten Sandstrand, entlang der Ostsee, zum Baden ein. Der Strandzugang ist barrierefrei, es gibt Spielzonen für Kinder, eine Seeterrasse und eine Strandbar. Man kann sich in einen Strandkorb erholen oder durch Promenade bummeln. In Travemünde gibt es einiges zu sehen. Zum Beispiel den alten Leuchtturm, den Strandbahnhof, Mövenstein, die Altstadt, das Seebadmuseum und vieles mehr.

 

Der Leuchtturm im Ostseeheilbad Travemünde wurde er bereits um 1330 urkundlich erwähnt und zählt damit zu den ältesten Leuchttürmen in ganz Deutschland. Im Laufe der Geschichte mehrmals zerstört und wieder aufgebaut, wurde der Turm im Jahre 1922 als technisches Kulturdenkmal eingetragen. Mit seinen 31 Metern Höhe hat der Alte Leuchtturm eine beachtliche Größe und gewährt einen einmaligen Ausblick über den Skandinavienkai, die schöne Travemünder Altstadt und sogar über teile der mecklenburgischen Ostseeküste. Doch der Turm bietet Besuchern noch mehr. Heute befindet sich auf insgesamt 8 Etagen des Alten Leuchtturmes ein maritimes Museum. Es gibt viele interessante Dinge über die Geschichte der Leuchtfeuertechnik zu lernen, sowie zahlreiche Modelle von Feuerschiffen, verschiedene Seelaternen, ehemalige Lichtanlagen anderer Leuchttürme und eine Vielzahl an Fotos mit Informationen zu Leuchttürmen in der Umgebung zu sehen.

Kontakt
Alter Leuchtturm Travemünde
Am Leuchtenfeld 1
23570 Travemünde

Telefon: 04502 88 91 790
E-Mail: info@leuchtturm-travemuende.de


Foto: Wolfgang Moebius


Besuchen Sie Sonnenschein Surya bei den Orang-Utans und ihre 4.200 Mitbewohner – der Zoo Rostock ist von hier aus in nur knapp einer Stunde erreichbar.