30. Juli 2018 – Sichtscheiben und viel Grün

Im Bereich der Eisbären wurden die großformatigen Scheiben vollständig eingesetzt - glücklicherweise sind alle heil geblieben.
Die Fassade des Besucherzentrums wurde verputzt und gestrichen, ebenso das Pflegergebäude.
In den Ausstellungsbereichen Eisbär und Meereswelten ist der Erstanstrich erfolgt. Insgesamt ist also bereits viel Farbe im Spiel!

Rasend schnell hat sich die Außenanlage der Pinguine verwandelt. Diese wurde vollständig bepflanzt und die Modellierung der Bruthöhlen wurde abgeschlossen.

Die Außenanlage I bei den Eisbären wurde mittlerweile vollständig verschlossen, sodass die Zufahrt nur noch über die spätere Durchfahrt möglich ist. Hier läuft bereits die Bepflanzung.
In Außenanlage II ist die Profilierung abgeschlossen, jetzt erfolgt ein Substrateinbau, anschließend wird es hier ebenfalls grün und lebendig.

Der Stahlbau für die zukünftigen Eisbären-Boxen ist fast abgeschlossen, drumherum erfolgen nun noch Arbeiten am Pflegergang und am Dach.

Auch die Kunstfelsbauer haben wieder ein gutes Stück Arbeit geschafft, der Wasserturm ist bereits fertig!
Im Bestandsbecken sind außerdem neue Abweiser installiert worden.



13. Juli 2018 – Gemälde ohne Farbe

Im Bereich der Pinguine wurde mit der Geländemodellierung fortgesetzt, ebenso beginnt langsam die Bepflanzung der einzelnen Bereiche.
Im Backstage-Bereich zwischen Pinguin-Bruthöhlen und Eisbären-Boxen werden heute und morgen Leitungen verlegt.
Was sich ohne Farbe und nur mit Wasser und ein bisschen Druck erzeugen lässt, erzählt die Bestandswand in Außenanlage I. Hier ist bereits in Ansätzen die polare Landschaft zu sehen, die nächste Woche weitergeführt wird.
Die Eisbären-Boxen haben mittlerweile Türen – im neuen Baustellenfilm sieht man schön, wie sie durch die Lüfte zu ihrem angedachten Platz heranschweben.
Weiterhin gehen die Kunstfels- und Landschaftsbauer fleißig zu Werke. Die Pflasterungsarbeiten sind größtenteils abgeschlossen (man betritt und verlässt mittlerweile ebenerdig das Besucherzentrum auf Seiten der Eisbären-Ausstellung) und die Außenanlagen erhalten immer mehr Struktur durch Fels und Farbe.
Auch im Backstage-Bereich Aquaristik wird weiterhin fleißig am Riffgestein in den Becken gearbeitet. Außerhalb der Becken wurden im späteren Arbeitsbereich der Tierpfleger die Heizungen montiert.



06. Juli 2018 – Es wird farbig!

Alpina ist mit den Pflasterungsarbeiten sehr gut vorangekommen und hat aktuell das Rondell kurz vor dem Eingang zum Besucherzentrum erreicht. 

Die Geländemodellierung wurde weiter angegangen und steht kurz vor der Vollendung. Aus dem Besucherbereich vor dem Bestandsbecken in die künftige Außenanlage I hinein ist bereits schön zu erkennen, wie sich das Gehege für die Eisbären später gestaltet. Auch die großen Findlinge in Außenanlage II tragen einen großen Teil zu der Gesamtwirkung bei.

Auch die Kunstfelsbauer arbeiten hier fleißig. Uwe Thürnau werkelte heute am Sprungfelsen in Außenanlage I, der Sprungfels in Außenanlage II ist bereits fertig. Dazu wurde die Drahtgeflecht-Modellierung mit Beton bespritzt und auf diese Weise verkleidet und geformt.
Die Pinguin-Bruthöhlen sind bis auf das zukünftige Erdgeschoss des Pinguinwohnblocks schon vollständig mit Kunstfels eingebaut, das Becken ist sogar fertig eingefärbt. Auch die Felsgestaltungen in den Außenanlagen der Eisbären nehmen langsam Farbe an. 

Das Bestandsbecken wurde fertig verspachtelt und verputzt und sieht jetzt aus wie neu.

Die Maler waren ebenfalls tatkräftig am Werk – die Rückseite, also die Backstage-Ansicht der Pinguin-Bruthöhlen wurde gestrichen.
Das Pflegergebäude und weitere Teile werden zunächst noch verputzt, bevor diese dann auch bald Farbe bekommen.

Im Bereich Metallbau sind deutliche Fortschritte zu vermelden: Die Eisbären-Boxen bekommen nach und nach eine Gestalt.

Im Backstage-Bereich Aquaristik waren unsere Tierpfleger heute wie bereits die letzten Tage damit beschäftigt, ihren späteren Arbeitsplatz wohnlich zu gestalten und in die ersten Becken Riffgestein zu mauern.




Juli 2018 | gorilla_assumbo_foto_zoo_rostock_gohlke_button.jpg

Bester Zoo Europas

Gehen Sie im Zoo Rostock auf eine Expedition durch das Tierreich und erleben Sie 4.200 Tiere aus aller Welt.

Zoo Rostock
Juli 2018 | eisbaer_zoo_scholle.jpg

"POLARIUM"

Ihre Spende für eine neue Eisbären- und Pinguinanlage

Taler mehren für die Bären
Juli 2018 | Zoo Rostock Gutscheine

Gutscheine & Jahreskarten

Jetzt Gutscheine und Jahreskarten bestellen.

Das ideale Geschenk
Juli 2018 | imagefilm.jpg

Unser Zoo-Film

Der Rostocker Zoo im Film - eine Liebeserklärung an die Tiere.

Jetzt ansehen
Rostocker Zoo
Darwineum
Entdecken Sie in Rostock die Vielfalt des Lebens mit 4.500 Tieren in 320 verschiedenen Arten aus aller Welt.
Barnstorfer Ring 1
Rostock
18059
Germany

Zoo Rostock

Rostock, Germany Eisbären im Zoo Rostock
+49 381 20820