Das DARWINET geht online

darwinet.de im Zeichen des Nautilus

Das Schülerprojekt DARWINET hat am 27.06.2018 im Rostocker Zoo seine Internetpräsenz darwinet.de online geschaltet. Hauptanliegen ist die multimediale Aufbereitung von Themen rund um Evolution und Biodiversität, die im Rahmen von Projekten im Zoo entstanden sind. Die Schüler werden dabei von Partnern aus Forschung und Wirtschaft unterstützt.

„Das DARWINET ist ein einzigartiges Projekt, das neben dem Artenschutz viele weitere Kompetenzen vermittelt“, lobte Zoodirektor Udo Nagel die Gemeinschaftsinitiative von mehreren Partnern. Entstanden ist die Idee 2012 durch die Eröffnung des DARWINEUM, das von Beginn an von Schülern zum Lernen und Forschen genutzt wurde. Die so entstandenen Jahresarbeiten, so zum Beispiel zum virtuellen Wasserverbrauch, sollten einem breiten Publikum zugängig gemacht und zur Diskussion genutzt werden. Dafür wurden zunächst soziale Netzwerke genutzt, wie Brunhild Konradt, Bildungsbeauftragte des Zoos, sagte.

Als Sinnbild wählten die jungen Akteure den Nautilus, ein lebendes Fossil, von dem auch im DARWINEUM ein Modell zu sehen ist. Seit 500 Millionen Jahren gibt es schon den Nautilus, den Urvater der heutigen Tintenfischarten, er steht als Name für das legendäre U-Boot von Jules Vernes Kapitän Nemo nicht zuletzt für Entdeckerfreude und Wagemut.

Mittlerweile haben mehrere Schülerteams das DARWINET aktiv mitgestaltet. Durch neu hinzugekommene Partner ist es ein generationenübergreifendes und auch interkulturelles Projekt geworden. Es gibt jährlich eine federführende Schülergruppe, die die Rolle des Redaktionsteams übernimmt, Beiträge kritisch bewertet und für die Veröffentlichung bearbeitet. Bereits im Jahr 2014 wurde das Schülernetzwerk mit dem Umweltpreis der Hansestadt Rostock ausgezeichnet.

2017 bewarb sich das Netzwerk für den Medienkompetenzpreis des Landes. Besonders gelobt wurde von der Jury das hinter dem DARWINET arbeitende Netzwerk zwischen Institutionen aus Bildung, Forschung und Wirtschaft. Die aktuellen Partner sind das Erasmus-Gymnasium Rostock, das BilSE-Institut für Bildung und Forschung GmbH Güstrow (Bildungs-Service für Europa), der Zoo Rostock und das Rostocker Software-Unternehmen SIV AG. „Das DARWINET hat sich mit den Jahren zu einem beispielhaften Bildungsbündnis entwickelt“, so Zoodirektor Udo Nagel. „Dem Ziel, die Medienkompetenz der jungen DARWINET-Mitstreiter zu erhöhen, sind wir vor allem durch die Partnerschaft mit der SIV AG näher gekommen, die mit großem Engagement den Schülern gezielt die Grundlagen einer öffentlichen Kommunikation vermitteln helfen.“

Onlinepräsenz schafft neue Möglichkeiten
„Die Einzigartigkeit unseres Projektes liegt darin, dass mehrere Partner mit ihren verschiedenen Facetten ein gemeinsames Ziel haben - die Jugendlichen bei der Gestaltung einer eigenen, öffentlichen Plattform zu begleiten, sie zu kritischen Nutzern zu machen, sie zu einem Perspektivenwechsel zu ermutigen und nicht zuletzt ihnen berufliche Möglichkeiten zu eröffnen“, betonte Conny Eigler vom Innovationsnetz „Schüler auf Kurs für MV“ des BilSE-Institutes, das das Projekt von Anfang an begleitet hat.

„Mit der neuen Website verbessern sich die Möglichkeiten, sich zu Schülerarbeiten und zu inhaltlichen Schwerpunkten in der Natur und Umwelt, Ethik, Wirtschaft, Kunst und Kulturgeschichte auszutauschen. Natürlich steht zunächst erst einmal der Dialog vor Ort im Fokus, erste Erfahrungen wurden aber auch schon mit einer Schule in Guatemala gesammelt. Die internationalen Beziehungen können nun schrittweise ausgebaut werden.“

Während das BilSE-Institut die didaktische und der Zoo die fachlich-biologische Anleitung der Schüler übernimmt, hat sich die SIV AG die Betreuung und Schulung der Jugendlichen in Medienfragen auf die Fahne geschrieben. Dazu gehört die Einführung in das Content Management für die Webpräsenz, das Besprechen rechtlicher Fragen bei Veröffentlichungen, auch der Blick in die Technik und das Fördern marketingstrategischen Denkens. Den beteiligten Schülern wird der Zugang zu diesen Themen auch dadurch erleichtert, weil Auszubildende der SIV AG einen Teil der Betreuung übernehmen, die nur unwesentlich älter als die Schüler sind. Das Unternehmen hat das Projekt mittlerweile in seine Ausbildung integriert. „Das Projekt ist auch zur Berufsorientierung geeignet, da viele Aktivitäten dazu beitragen, die eigenen Stärken und Fähigkeiten zu entwickeln und sich für bestimmte Problemfelder und ihre Herausforderungen zu begeistern“, sagte Christian Schletter, Fachbereichsleiter der SIV AG und mit seinen Auszubildenden Betreuer des DARWINET.

Die Internetseite enthält bislang 13 Schülerprojekte, die in den vergangenen Jahren vor allem während des Wahlpflichtunterrichtes im Rostocker Zoo entstanden sind. So geht es beispielsweise um die Beinahe-Ausrottung der Wisente, das soziale Leben der Erdmännchen, die Rolle des Wassers in der Evolution, aber auch um Besonderheiten der wirbel- und augenlosen Quallen oder den Lebensraum der Zwergflusspferde. Die Azubis von SIV programmieren gerade eine DARWINET-App, die einzelne Schülerprojekte mit den entsprechenden Tieranlagen im Zoo verbindet. Der Prototyp wird schon getestet.

„Wir erhoffen uns über den Austausch im DARWINET auch eine stärkere Verknüpfung der vielfältigen Kinder- und Jugendprojektarbeit in den Zoos“, hob Udo Nagel hervor. „Allein in den zoologischen Gärten in Mecklenburg-Vorpommern besuchen jedes Jahr rund 60.000 Schüler die Einrichtungen, um direkt vor Ort aktiven Natur- und Artenschutz zu erleben.“

www.darwinet.de

www.innovations-netz.de

www.siv.de


Aktuelles Detail | wie_waers_mit_uns_web1.jpg

Tierisch tolle Geschenke

Auf der Suche nach einer besonderen Geschenkidee? Wie wäre es mit einer Jahreskarte für den Zoo, einem tierischen Erlebnis oder einer Patenschaft?

Geschenketipps aus dem Zoo
Rostocker Zoo
Darwineum
Entdecken Sie in Rostock die Vielfalt des Lebens mit 4.500 Tieren in 320 verschiedenen Arten aus aller Welt.
Barnstorfer Ring 1
Rostock
18059
Germany

Zoo Rostock

Rostock, Germany Eisbären im Zoo Rostock
+49 381 20820