Orang-Utans, Gorillas, Eisbären oder auch das Wismarer Hügel-Fingerkraut - viele Tier- und Pflanzenarten sind in ihren Beständen stark gefährdet. Als Zoo-Bewohner stehen Surya, Assumbo & Co. als Botschafter für ihre bedrohten Artgenossen. Mit ihrer Hilfe sollen die Zoo-Besucher für den Natur- und Artenschutz sensibilisiert werden. Dieses Ziel verfolgt auch der Artenschutz-Pavillon im Zoo Rostock, der auf spielerische Art und Weise über den Natur- und Artenschutz und auch auf die vielfältigen Projekte des Zoos in diesem Bereich aufzuklären soll.

Für den etwa 30 Quadratmeter großen Artenschutz-Pavillon wurde in enger Zusammenarbeit mit zwei Studentinnen der Hochschule Wismar, dem Zooverein und dem Zoo ein informatives Würfelspielquiz entwickelt, in dem der Besucher etwas über elementare Gefährdungen der Fauna und Flora weltweit und die Hintergründe dazu erfährt. Der Boden führt dabei über die Erde und die fünf Themenschwerpunkte können an den Wänden vertieft werden. Dabei geht es beispielsweise um die Gefährdungen der Orang-Utans durch den Palmölanbau und der Eisbären durch den Klimawandel, die Verschmutzung der Meere sowie die Vernichtung von Arten durch Waldbrände und Wilderei. Darüber hinaus spielt aber auch der Artenschutz vor der eigenen Haustür eine Rolle, so unter anderem das langjährige Projekt zur Unterstützung der Artenschutzgruppe Weißstorch des NABU.

Im Fokus stehen des Weiteren aktuelle internationale Projekte des Zoos und des Zoovereins für gefährdete Tierarten. So engagieren sich beide für das das Baumkänguru-Projekt in den Torricelli-Mountains in Papua-Neuguinea. Dort leben drei Arten der akut vom Aussterben bedrohten Baumkängurus (www.tenkile.com). Der Zooverein macht mit dem Artenschutz-Pavillon die Arbeit der Zoos für den Natur- und Artenschutz sichtbarer.


Rostocker Zoo
Darwineum
Entdecken Sie in Rostock die Vielfalt des Lebens mit 4.500 Tieren in 320 verschiedenen Arten aus aller Welt.
Barnstorfer Ring 1
Rostock
18059
Germany

Zoo Rostock

Rostock, Germany Eisbären im Zoo Rostock
+49 381 20820