Patenschaften

Baumpate werden

Der Rostocker Zoo ist eine wunderbare Mixtur aus Parklandschaft mit ehrwürdigen Baumriesen und erlesenen Gehölzen. Groß und Klein können bei uns lebende Fossilien wie den Ginkgo und den Mammutbaum ebenso bestaunen wie die denkmalgeschützte Hängebuche und die Pyramideneichenallee. Ihre Patenschaft für Ihren Lieblingsbaum im Zoo trägt zum Erhalt unserer einzigartigen Flora im Park bei.

Westlicher Flachlandgorilla

Westlicher Flachlandgorilla Illustration
  • Verwandtschaft: Primaten → Altweltaffen → Menschenaffen
  • Lebensraum: Regenwälder, Sumpfgebiete
  • Ernährung: Blättern, Knospen, Wurzeln, Knollen uvm.
  • Lebensweise: in Gruppen
  • Fortpflanzung: Tragzeit ca. 260 Tage, zumeist ein Jungtier
Westlicher Flachlandgorilla natürlicher Lebensraum

Westlicher Flachlandgorilla

Gorillas sind weltweit die größten und schwersten Primaten. Ihre Körpergröße liegt zwischen 1,25 und 1,75 Metern und die Männchen können bis zu 200 Kilo auf die Waage bringen. Die Weibchen sind mit 70 bis 90 Kilogramm etwas leichter. Die Menschenaffen verbringen täglich viel Zeit mit Fressen. Mit Blättern, Knospen, Wurzeln, Knollen und vielem mehr steht ausschließlich pflanzliche Kost auf dem Speiseplan der Gorillas. Die Westlichen Flachlandgorillas sind im westlichen Afrika in Äquatornähe verbreitet. Zu ihrem Lebensraum zählen Regenwälder und Sumpfgebiete.
Mit dem schwarzen Fell, ihrer dunklen Haut, den breiten Nasenwülsten und ihrer stattlichen Größe wirken die Gorillas auf den ersten Blick recht finster. Doch die Tiere leben ausgesprochen friedlich in Gruppen zusammen. Zumeist beschützt ein ausgewachsener Silberrücken mehrere Weibchen und deren Nachwuchs. Gorillas kümmern sich beispielhaft um ihre Jungtiere – jahrelang werden sie von ihren Müttern umhergetragen und umsorgt.

 

Famlienleben im Darwineum

Auch im Darwineum leben die Gorillas in Gruppen zusammen. Silberrücken Assumbo, der schon seit 1999 im Zoo Rostock lebt und als besonders ausgeglichen gilt, teilt sich eine Anlage mit Yene, Eyenga und Zola. Eine Besonderheit war im Oktober 2016 die Aufnahme eines jungen Männchens in die Gruppe. Kwame kam aus dem Zoo Heidelberg nach Rostock. Aufgrund des ruhigen und gelassenen Charakters von Gorilla Assumbo sah die Tierpflege im Zoo Rostock keine Gefahr bei der Eingliederung des jungen Männchens in die Gruppe des Silberrückens. Anfängliche Spannungen, Streitigkeiten und sogar kleine Kämpfe waren völlig normal – nur so können die Tiere ihren Platz finden, da die Gruppe die Rollenverteilung selbst übernimmt. Besonders stolz waren seine Pflegerinnen und Pfleger auf Assumbo, der seine Rolle als Silberrücken und Anführer der Gruppe ausgezeichnet annahm.
In direkter Nachbarschaft lebt dann noch das Gorilla-Pärchen Gorgo und Bebe.

Bedrohung und Schutz

Die Westlichen Flachlandgorillas sind vom Aussterben bedroht. Rodung, Jagd, Wilderei oder Krankheiten, die von den Menschen eingeschleppt werden, gefährden die Bestände. Um die Menschenaffen zu schützen, unterstützt der Zoo Rostock unter anderem die Arbeit des „Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e.V.“, der sich um den Erhalt der Lebensräume der Gorillas bemüht.

www.berggorilla.de

Sie haben Ihre Lieblingspflanze in der Auswahl noch nicht entdeckt? Grundsätzlich können Sie für jede Pflanze eine Patenschaft abschließen. Kontaktieren Sie uns gerne direkt per E-Mail unter patenschaft@zoo-rostock.de.


Sie sind bereits Pate oder Patin? Hier finden Sie unsere Namensliste.

Zur Liste

FAQ

Was beinhaltet eine Patenschaft?

Eine Patenschaft ist eine Spende an den Zoo Rostock, die uns dabei hilft, uns auch künftig weiterzuentwickeln und die Haltung der Tiere kontinuierlich zu verbessern. Als Dankeschön erhalten Sie von uns eine Urkunde und werden zu unserem jährlichen Tierpatentreff im Zoo eingeladen.

Welche Arten von Patenschaften gibt es?

Sie können Pate eines Tieres oder einer Pflanze werden. Diese Patenschaften gelten für ein Jahr, danach können Sie selbst entscheiden, ob Sie die Patenschaft fortsetzen möchten oder nicht. Neben unseren tierischen Bewohnern können Sie auch eine Patenschaft für Ihren Lieblingsplatz im Zoo übernehmen. Ab 300 € bringen wir für 5 Jahre ein Schild an einer Bank an, ab 600 € sogar für 10 Jahre.

Für welche Tiere kann ich eine Patenschaft übernehmen?

Im Zoo besteht die Möglichkeit, ab einer jährlichen Spendensumme von 50 € eine Patenschaft für jedes Tier zu übernehmen. Dabei steht es Ihnen frei, sich für ein einzelnes Tier oder eine ganze Gruppe zu entscheiden.

Wie erhalte ich meine Patenurkunde?

Die Urkunde wird Ihnen nach Abschluss der Patenschaft im PDF-Format per E-Mail zugesandt. Falls Sie eine postalische Zusendung der Urkunde wünschen, wenden Sie sich bitte an patenschaft@zoo-rostock.de.

Ab welcher Summe erhalte ich eine Spendenbescheinigung?

Für Einzelspenden bis zu 300 € ist keine Spendenbescheinigung erforderlich. Die Finanzämter akzeptieren für Beträge bis zu dieser Grenze den Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung Ihres Kreditinstituts als Nachweis für Ihre Spende. Ab einem Betrag von 300 € ist es möglich, eine Spendenbescheinigung zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass Spendenbescheinigungen nur auf den Namen des Kontoinhabers ausgestellt werden können.

Darf ich als Pate mein Patentier hinter den Kulissen besuchen?

Nein, eine Patenschaft ist eine Spende und nicht an eine Gegenleistung geknüpft. Ein Besuch hinter den Kulissen ist ausschließlich unseren Tierpflegern gestattet. Im Rahmen einer gebuchten Tierbegegnung ist es jedoch möglich, Ihrem Lieblingstier ganz nah zu kommen.

Welche Möglichkeiten habe ich als Unternehmen?

Für eine Patenschaft ab 1.000 € jährlich bzw. 2.500 € pro Jahr im Darwineum sowie im Polarium und bei den Zwergflusspferden erhalten Sie ein öffentlichkeitswirksames Schild an der jeweiligen Tieranlage. Für Unternehmen bietet sich neben den Patenschaften auch noch die Möglichkeit, Sponsor oder Partner zu werden. Für eine ausführliche Beratung wenden Sie sich gerne an tierpatenschaften@zoo-rostock.de.

Wieso finde ich meinen Namen nicht auf der Tierpatenliste des Zoos?

Wir veröffentlichen die Namen unserer Patinnen und Paten nur mit Ihrem ausdrücklichen Einverständnis. Möchten Sie uns nachträglich Ihr Einverständnis geben, dann wenden Sie sich gerne an patenschaften@zoo-rostock.de.

Kontakt

Gern beraten wir Sie auch persönlich zu den Möglichkeiten und Bedingungen einer Patenschaft: 0381 2082-189 oder 0381 2082-211 sowie patenschaft@zoo-rostock.de.
Hier finden Sie die Vertragsbedingungen:

Alles auf einen Blick