Rotaugenlaubfrösche ziehen ins Darwineum

Ab sofort sind in der Tropenhalle im Darwineum Rotaugenlaubfrösche zu bewundern. Namensgebend für die Amphibien aus der Familie der Laubfrösche sind ihre leuchtend roten Augen. Doch auch der "Rest" der Tiere ist besonders farbenfroh - sie sind leuchtend grün mit hellgelber und -blauer Färbung an den Flanken und den sehr langen Beinen sowie leuchtend orangen Füßen. Die Männchen bringen es auf eine Größe von etwa 5,5 cm. Mit 7 cm werden die Weibchen etwas größer. Die nachtaktiven Frösche haben ihre Heimat in Mittelamerika und leben hier zumeist in den Baumkronen des Regenwalds.

Rotaugenlaubfrosch

Alle News