Wisente ausgewildert!

Wir freuen uns sehr, dass wir kürzlich wieder ein besonderes Auswilderungsprojekt unterstützen konnten. Seit dem Jahr 2017 gibt es in Aserbaidschan ein Projekt zur Wiederansiedlung von Wisenten im Shahdag-Nationalpark. Das Gemeinschaftsprojekt der European Association of Zoos and Aquaria (EAZA), des World Wild Found For Nature (WWF Deutschland) und vieler weiterer Partner sieht vor, über einen Zeitraum von zehn Jahren jährlich zehn Wisente auszuwildern, um in Shahdag eine eine stabile Population zu etablieren.

Nach einer kurzen Zwischenstation im Tierpark Berlin, in dem unsere Wisentkuh Gerda seit August 2020 lebte, ist diese nun zusammen mit vier Artgenossen im Nationalpark angekommen. Zusammen mit drei weiteren Kühen im Alter von drei bis vier Jahren und einem zweijährigen Bullen bezog Gerda zunächst ein rund zwei Hektar großes, umzäuntes Gebiet, dass der Akklimatisierung der Tiere dient. In einem weiteren Schritt steht den Tieren ein Auswilderungsgelände mit einer Größe von 200 Hektar zur Verfügung, bevor diese künftig die gesamte Nationalpark-Fläche von 130.000 Hektar für sich nutzen sollen.

In Aserbaidschan liegt ein Teil des historischen Verbreitungsgebiets der Wisente, das einst über ganz Europa bis hin nach Sibirien reichte, bevor die Tiere durch intensive Bejagung und fortschreitende Besiedlung ihres Lebensraums in der Natur nahezu völlig ausgerottet wurden.

Wisent

Alle News