Bautagebuch Robbenanlage

Im Zoo Rostock entsteht derzeit eine neue Anlage für die Seehunde und Seebären. Die Eröffnung der Robbenanlage mit einer Tribüne und Panoramascheiben für einen freien Blick unter Wasser ist für Spätsommer 2024 vorgesehen. Hier halten wir Sie über die Bauarbeiten auf dem Laufenden.

Baustelle Robbenanlage

Der Rohbau schreitet voran

Die Rohbauarbeiten auf der Baustelle schreiten zügig voran. Der Rohbau der Technikzentrale ist fast fertiggestellt. Der Rohbau der Backstage-Becken ist fertig und die Dichtheitsprüfung mittels Probefüllung mit Wasser abgeschlossen. Auch die Verfüllung der Baugruben schreitet voran und der Verbau zur Geländesicherung konnte teilweise bereits entfernt werden. Die Verrohrung der Wassertechnik ist bereits sichtbar.
Baustelle Robbenanlage
Baustelle Robbenanlage

Technikzentrale wächst

Auf der Baustelle für die neue Robbenanlage sind die Kellerwände mittlerweile vollständig betoniert und Technikzentrale wächst nun also aus dem Boden heraus. Die beiden Becken im zukünftigen Backstagebereich machen ebenfalls Fortschritte. Das Becken an der Technikzentrale weist schon erste Verrohrungen der zukünftigen Filteranlage aus.

2024-03-27_Baustelle Robben
2024-03-27_Baustelle Robben
Baustelle Robben Zoo Rostock

Erdbau und Kranstellplatz

Auf der Robbenanlage wurde kürzlich der Kranstellplatz vorbereitet. Der Stellplatz ist schon Teil des Beckenbodens des späteren Hauptbeckens der Robben. Außerdem wurde die Baustraße fertiggestellt und auch der Erdbau läuft weiter auf Hochtouren.

Zoo Rostock

Geländesicherung fertiggestellt

Der Verbau zur Geländesicherung auf der Baustelle ist inzwischen fertiggestellt. Mit Beginn des neuen Jahres läuft der Erdbau nun wieder an. Bisher haben etwa 300 Sattelauflieger den Zoo beladen mit Erde den Zoo verlassen.

In der zweiten Woche des Jahres beginnen dann die Rohbauer mit dem Bau der künftigen Technikzentrale. Zudem wird bald ein Baukran auf der Baustelle seine Arbeit aufnehmen.

Beginn Erdbauarbeiten

Auf der Baustelle für die neue Robbenanlage haben kürzlich die Erdbauarbeiten begonnen. Die Firma BMR bereitet derzeit den sogenannten Verbau vor, der das bestehende Gelände vor dem Abrutschen schützt und so die tiefliegenden Erdarbeiten für die zukünftige Anlage (Technikzentrale und Becken) ermöglicht.

Erdbau Robbenanlage Zoo Rostock
Spatenstich Robbenanlage

Spatenstich

Die alte Robbenanlage ist Geschichte und bereits komplett abgetragen. Am 16. Juni 2023 haben Wirtschaftsstaatssekretär Jochen Schulte, Rostocks Oberbürgermeisterin Eva-Maria Kröger, die Präsidentin der Rostocker Bürgerschaft, Regine Lück, und Architekt Sezai I. Candan gemeinsam mit Zoodirektorin Antje Angeli den offiziellen Spatenstich vollzogen und über den weiteren Zeitplan informiert.

Der Baustart für die Erdbauarbeiten bis zu einer Tiefe von fünf Metern ist für Juli angesetzt. Diese sollen bis Anfang Oktober abgeschlossen sein, so dass anschließend die Technikhalle durch das Gewerk Rohbau errichtet werden kann. Weitere Leistungen und Baugewerke werden aktuell ausgeschrieben.

Baufeldberäumung

Anfang des Jahres wurden die für die Bauzeit notwendigen Umleitungen der Besucherwege eingerichtet und das Baufeld für den Neubau der Robbenanlage beräumt. Die Seevogelvoliere ist trotz der Bauarbeiten weiterhin passierbar.

Beräumung Baufeld Robben
Abriss Robbenanlage

Abriss alte Robbenanlage

Im März 2023 fand der Abriss der alten Robbenanlage statt. Die Becken der Seehunde und Seebären, die Land- und Backstagebereiche usw. wurden gänzlich abgerissen und zurückgebaut.