Unser Menschenaffen-Kindergarten im Darwineum

Gleich fünf junge Orang-Utans und zwei kleine Gorillas leben in der Tropenhalle im Darwineum. Hier halten wir Sie über den Nachwuchs der Menschenaffen auf dem Laufenden. Hier können Sie Niah & LinTang beim Toben beobachten oder die Entwicklung der kleinen Gorillas verfolgen.

Orang-Utan-Mädchen Niah

Ausgelassen tobt Orang-Utan-Mädchen Niah durch die Tropenhalle und mit Papa Sabas und Weißhandgibbon Robbie.

Gorilla-Kinder im Darwineum

Neues vom Gorilla-Nachwuchs

Kesha und Moyo werden immer größer und selbstständiger, wie diese schönen Familienfotos zeigen.

Gorillas mit Nachwuchs
Gorillas mit Nachwuchs
Gorillas mit Nachwuchs
Gorillas mit Nachwuchs
Gorillas mit Nachwuchs

Zu Besuch bei Bayu

Auch Bayu, der kleine Sohn von Orang-Utan-Dame Sunda wächst zusehends und wird immer selbstständiger.

Auf Mamas Rücken

Der kleine Moyo wird immer erkundungsfreudiger und unternimmt jetzt schon Ausflüge auf dem Rücken von Mama Zola.

Yene behält ihre Kesha weiterhin gut im Auge und behütet und umsorgt sie, lässt Moyo aber auch zum Spielen dazukommen.

Erste Schritte und ein bisschen Möhre

Kesha und Moyo sind schon kräftig gewachsen. Moyo ist hin und wieder sogar schon allein unterwegs und macht seine ersten Schritte - Mama Zola bleibt natürlich immer in der Nähe und passt auf. Yene hält ihre Tochter Kesha hingegen lieber noch bei sich. Dafür darf das kleine Gorilla-Mädchen, das inzwischen schon vier Zähne hat, schon Möhrchen knabbern.

Neues vom Gorilla-Nachwuchs

Wie geht es Kesha und Moyo? Hat sich Zola gut eingespielt? Und welche der beiden Gorilla-Damen ist vorsichtiger mit ihrem Sprössling?
Tierpflegerin Daniela berichtet Neues vom Gorilla-Nachwuchs im Zoo Rostock.

Kesha hat ihre ersten Zähnchen

Die kleine Kesha hat ihre ersten beiden Zähnchen bekommen. Auch wenn Kesha noch etwa zwei Jahre lang von Mama Yene gesäugt wird, zeigt sie hin und wieder schon Interesse an dem Essen ihrer Mutter.

Gorilla-Nachwuchs

Kesha und Moyo

Die kleinen Gorillas im Darwineum sind putzmunter. Immer bewusster nehmen Kesha und Moyo ihre Umgebung wahr.

Kleiner Gorilla hört auf den Namen "Moyo"

Der Name "Moyo" konnte sich bei den Zoofreunde mit über 70 Prozent der Stimmen durchsetzen. Zur Auswahl standen neben "Moyo", was so viel wie "Herz" bedeutet, noch "Akano" (ich bin an der Reihe) sowie Mukoge und Mussa (zwei afrikanische Pflanzen).  

Gorilla-Nachwuchs

Kleines Gorilla-Mädchen heißt "Kesha"

Vier Namensvorschläge hatten die Tierpflegerinnen und Tierpfleger der Menschenaffen für Yenes kleine Tochter. Zur Auswahl standen Kesha, Kizanye, Kwanza und Pombi. Bei der Abstimmung setzte sich Kesha mit rund 45 Prozent der Stimmen durch. Der aus dem Afrikanischen stammende Name bedeutet der Morgen.

Papa Kwame streichelt seinen Sohn

Das Video zeigt eine liebevolle Geste des Jungen Gorilla-Vaters Kwame. Während er sich seit Geburt der Jungtiere von Zola und Yene eher weniger für seinen Nachwuchs interessiert hat, zeigen diese Bilder, wie Kwame und Zola im Backstage-Bereich der Tropenhalle nebeneinander liegen und das Gorilla-Männchen seinen Sohn streichelt.

Neues aus dem Darwineum

Tierpflegerin Kerstin Genilke berichtet über Zola und ihr Jungtier. Wie ist die Geburt verlaufen und wie macht sich die junge Mutter?

Wie soll Zolas Baby heißen?

Am 23. April 2020 geboren fehlt Zolas Baby noch ein Name. Vier Vorschläge hat die Tierpflege gemacht. Vier Namen mit afrikanischer Herkunft, aus denen Sie nun Ihren Favoriten wählen können.

Jetzt hier abstimmen

Gorilla-Nachwuchs
Orang Bayu

Kleiner Orang-Utan hört auf den Namen "Bayu"

Ab sofort hört der kleine Orang-Utan-Junge auf den Namen Bayu. Dieser hat seine Wurzeln in der indonesischen Heimat der stark gefährdeten Menschenaffenart und bedeutet so viel wie der Wind.

Am 15. Februar hatte Orang-Utan-Mutti Sunda ihren Sohn zur Welt gebracht, insgesamt ihr sechstes Jungtier. Anschließend standen drei Namen, ausgesucht von den Tierpflegern im Darwineum, zur Auswahl und Abstimmung im Internet. So konnten die Zoofreunde unter Bayu, der Wind, Gede, der Größte, oder Keenam, der Sechste, wählen. Von Anfang an war Bayu der klare Favorit, der sich mit 75 Prozent der Stimmen durchsetzte.

 

Name gesucht!

Yenes kleines Mädchen ist noch ohne Namen. Entsprechend der Herkunft der Westlichen Flachlandgorillas haben die Tierpflegerinnen und Tierpfleger 4 Namen ausgesucht: Kesha, Kwanza, Kizanye und Pombi. Stimmen Sie jetzt für Ihren Favoriten ab:

Zur Abstimmung

Gorilla Nachwuchs

Yenes Baby wächst und gedeiht

Immer bewusster nimmt das Baby von Yene seine Umgebung wahr. Die Kleine hat auch schon ordentlich an Gewicht zugelegt. Zwei bis drei Kilo wiegt das Jungtier nach Schätzungen der Tierpfleger inzwischen.

Zolas Baby ist da!

Am 23. April 2020 hat Gorilla-Dama "Zola" einen gesunden Jungen zur Welt gebracht. Der kleine Gorilla komplettiert damit das Baby-Trio im Darwineum.

Gorilla-Nachwuchs
Gorilla_Jungtier
Gorilla_Jungtier
Gorilla_Jungtier

Ausflug auf die Außenanlage

Bei strahlendem Sonnenschein haben Yene und ihr Jungtier den ersten Ausflug auf die Außenanlagen unternommen. Auch der Rest der Familie war mit von der Partie.

Tierpfleger-Gepräche zum Gorilla-Nachwuchs

Nachdem Kwame anfangs wenig Interesse an Yenes Jungtier gezeigt hat, bewegt er sich noch immer eher am Rand der Gorillagruppe. Die Vaterrolle übernimmt eher Silberrücken Assumbo. Auch Eyenga und Zola suchen Kontakt zu Yene und dem Baby. Tierpflegerin Kerstin berichtet aus dem Darwineum über die Gorillas, darüber, wie es für sie war, das Jungtier zum ersten Mal zu sehen und ob sich die Geburt bei Zola langsam ankündigt.

Tierpfleger-Gepräche zum Gorilla-Nachwuchs

Wie verlief die Geburt von Yenes Baby? Und wie geht es Zola jetzt? Tierpfleger Tobias Pollmer berichtet über Yene und ihren Nachwuchs und darüber, wie sich die Gorilla-Gruppe jetzt verhält und wer weniger Interesse an dem Jungtier zeigt.

Tierpfleger-Gepräche zum Orang-Utan-Kindergarten

Wie geht es Sunda und ihren Jungtieren? Wie macht sich Surya als große Schwester? Und was ist sonst so los im Orang-Utan-Kindergarten in der Tropenhalle des Darwineums? Tierpflegerin Anna Behrens berichtet über die Menschenaffen mit dem rotbraunen Fell und ihren Nachwuchs.

Große Freude über den ersten Gorilla-Nachwuchs im Zoo Rostock

Am 16. März 2020 brachte Gorilla-Weibchen "Yene" ihr erstes Jungtier und damit den ersten Gorilla-Nachwuchs im Zoo Rostock überhaupt zur Welt. Mutter und Kind sind wohlauf und genießen derzeit die Ruhe im Darwineum. Aller Warhscheinlichkeit nach ist das Baby ein Mädchen.

Auch die anderen Tiere des Zoo Rostock erwarten über das Jahr verteilt Nachwuchs. Wo es unter anderem überall Jungtiere zu bestaunen gibt, erfahren Sie hier.

Tierkinder bestaunen