Löwe

  • Verwandtschaft: Raubtiere → Katzen → Großkatzen
  • Lebensraum: Halbwüsten, Steppen und Savannen
  • Ernährung: Huftiere unterschiedlicher Größe
  • Lebensweise: im Rudel
  • Fortpflanzung: Tragzeit ca. 100 Tage, 3 bis max. 9 Jungtiere

Löwe

Mit ihrer stattlichen Mähne und ihrem muskulösen Körper wirken die Männchen bei den Löwen wahrhaft königlich. Mit lautem Gebrüll verteidigen sie in der Natur ihr Revier, vertreiben Rivalen und beschützen das Rudel. Während die Weibchen etwas kleiner sind, bringen es die Männchen auf ein Gewicht von bis zu 200 Kilogramm und eine Größe von etwa 2,50 Meter. Damit ist der Löwe das größte Landraubtier Afrikas. Hier leben sie in Halbwüsten, Steppen und Savannen.

Leben im Rudel

lm Gegensatz zu den meisten anderen einzelgängerischen Großkatzen leben die Löwen im Rudel. Dieses besteht zumeist aus ein bis zwei Männchen, mehreren Weibchen sowie ihren Jungtieren. Das Rudel versorgen zumeist die Weibchen mit Fleisch. Mit vereinter Frauenpower gehen sie auf die Jagd nach Antilopen, Zebras oder Gnus. Nach dem Fressen ruhen die imposanten Großkatzen ausgiebig im Schatten. Im Zoo bekommen die Löwen täglich etwa 4 bis 5 Kilogramm Fleisch. Um die ausbleibenden Jagderfolge in der Natur nachzuempfinden, fasten unsere Löwen an einem Tag in der Woche.

Im Zoo Rostock bewohnen die Löwen eine offene Grassavanne. Dank großer Glasfronten und Aussichtsplattformen kommen die Besucher den Tieren so nah, wie es in der Natur kaum möglich wäre.

 

Diese und viele weitere Tiere erleben Sie im Zoo Rostock, dem Zuhause für 4.200 Tiere in 430 verschiedenen Arten aus aller Welt.