Polarfuchs

Polarfuchs
  • Familie: Raubtiere --> Hunde
  • Gewicht/Größe: 5 kg/65 cm
  • Lebensraum: Tundra, sogar auf dem Packeis des Arktischen Ozeans
  • Tragzeit: 50 Tage
  • Lebenserwartung: ca. 15 Jahre

Der Polarfuchs und sein Lebensraum

Gut geschützt in Eis und Schnee

Polarfüchse leben zirkumpolar und kommen in Skandinavien, Sibirien, Nordamerika, auf Grönland und Island vor. Ihren Lebensraum haben sie in der Tundra, zumeist in Küstennähe. Ihr Fell isoliert sehr gut und schützt so optimal vor Kälte. Auch die Pfoten sind dicht behaart und erlauben es den sehr aktiven und wanderfreudigen Tieren, auch auf Eisflächen zu gehen. Dank ihres ausgezeichneten Geruchssinns können die Polarfüchse Nahrung auch durch eine dicke Schneedecke hindurch ausmachen. Bei ihrer Nahrung sind sie dabei nicht wählerisch. Kleine Säugetiere und Eier aber auch Aas und Beeren stehen auf dem Speiseplan.

Weiß- und Blaufuchs

Mit ihren kurzen Ohren und Beinen sowie dem langen, buschigen Schwanz kommen die Tiere typisch fuchsartig daher. Polarfüchse kommen jedoch in zwei Farbvariationen vor: als Weiß- und Blaufüchse. Während sich beide im Sommer ähneln, sind Erstere im Winter nahezu völlig weiß, während die Färbung der Blaufüchse im Winter von hellgrau bis blauschwarz reicht. Innerhalb eines Wurfs können beide Farbvarianten vorkommen. Der Nachwuchs kommt nach einer Tragzeit von etwa 50 Tagen zur Welt. In Abhängigkeit des Nahrungsangebots kann ein Wurf bis zu 12 Jungtiere umfassen. Diese werden in Bauten aufgezogen, die die Polarfüchse in der Natur anlegen. Männchen und Weibchen leben paarweise zusammen.

Diese und viele weitere Tiere erleben Sie im Zoo Rostock, dem Zuhause für 4.500 Tiere in 450 verschiedenen Arten aus aller Welt.

Spielplatz Zoo Rostock

Abenteuerspielplätze im Zoo

Nach den lehrreichen Tierbesuchen können Kinder auf den Spielplätzen des Zoos ausgelassen klettern, rutschen und toben.

weiterlesen ...