Säbelschnäbler

  • Verwandtschaft: Vögel --> Säbelschnäbler
  • Lebensraum: Seichtwasser in Küstenregionen
  • Ernährung: Insekten, kleine Krebse, Fischbrütlinge
  • Brutdauer: ca. 25 Tage

Säbelschnäbler werden nur rund 45 Zentimeter groß und sind mit rund 350 Gramm nicht besonders schwer. In Europa, Asien und Afrika weit verbreitet, besiedeln die Vögel flache Brack-, Salz- und Süßgewässer. Auf dem Speiseplan der Säbelschnäbler stehen vorrangig Insekten, Würmer, kleine Krebse und Fischbrütlinge, die sie beim sogenannten Säbeln oder Mähen aus dem Wasser fischen. Bei der Futtersuche führen sie ihren langen, gebogenen Schnabel seitlich durch das Wasser oder den Schlick. So wirbeln sie ihre wirbellosen Beutetiere auf. Beim sozialen Säbeln stellen sich die Vögel zur gemeinsamen Futtersuche nebeneinander auf.
Die Nester der Säbelschnäbler sind flache Mulden, die sie mit Gräsern und kleinen Zweigen auskleiden. Bei der rund 25-tägigen Brut wechseln sich die Männchen und die Weibchen ab. Schauspielerisches Talent beweisen die Säbelschnäbler, wenn Nesträuber auftauchen. Dann bewegen die Vögel sich hinkend und krächzend von ihrem Nest weg und täuschen dem Feind so vor, leichte Beute zu sein. Säbelschnäbler haben eine Lebenserwartung von rund 15 Jahren.

Diese und viele weitere Tiere erleben Sie im Zoo Rostock, dem Zuhause für 4.200 Tiere in 430 verschiedenen Arten aus aller Welt.

Spielplatz

Abenteuerspielplätze im Zoo

Nach den lehrreichen Tierbesuchen können Kinder auf den Spielplätzen des Zoos ausgelassen klettern, rutschen und toben.

weiterlesen ...