Museum für Natur & Umwelt in Lübeck

Die Faszination der Natur gibt es im Lübecker Museum für Natur und Umwelt zu sehen. Die Ausstellungen bieten einen vielfältigen Einblick in die Naturgeschichte Schleswig-Holsteins und vor allem in die Pflanzen- und Tierwelt des Lübecker Raumes. Ein Bereich widmet sich komplett der Erdgeschichte des Nordens, Gletschern und Fossilien.

Auf einer Tafel wird erklärt, wie die Gletscher vor vielen tausend Jahren im Land vorgedrungen sind und wo die bunten Strandkiesel und Findlinge her kommen. Auch werden in diesem Teil der Ausstellung die Tiere der Eiszeit vorgestellt, zum Beispiel die Knochen eines Riesenhirsches.

Neben diesen gibt es auch zahlreiche fossile Walskelette zu bestaunen. Barten- und Zahnwale und ein Hai, die aus einer Kiesgrube von Groß Pampau geborgen wurden, sind hier ausgestellt. Besonders beeindruckend sind die zwei echten und großen Meteoriten im Eingangsbereich. Ein weiterer Bereich des Museums bietet Platz für die vielen wechselnden Sonderausstellungen. Heimische Säugetiere, Vögel und Insekten haben hier ihren Platz in der Ausstellung gefunden. Eine weitere Attraktion ist das 14 Meter lange Skelett eines Pottwals, der vor der dänischen Insel Römö strandete.

In der Natur-Erlebnis-Ausstellung „Im Reich des Wassermanns“ können Besucher in die Gewässer der Umgebung eintauchen. In diesem interaktiven Teil des Museums zeigt sich die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt und Landschaft des Gebietes um Lübeck mit ihrer Entwicklung und gegenwärtigen Veränderungen.

Kontakt
Museum für Natur und Umwelt
Musterbahn 8
23552 Lübeck

Telefon: 0451 1224122
E-Mail: naturmuseum@luebeck.de
Website: www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


Foto: Museum für Natur und Umwelt Lübeck


Besuchen Sie Sonnenschein Surya bei den Orang-Utans und ihre 4.200 Mitbewohner – der Zoo Rostock ist von hier aus in nur knapp einer Stunde erreichbar.