27. April 2018 – Das Richtfest steht an

Die Decke des Pflegergebäudes ist betoniert und das gesamte Haus ist bis auf die fehlende Attika rohbautechnisch fertig, sodass sich alle einzelnen Räume schon erkennen lassen.

Bei den Eisbärenstallungen sind die Grundleitungen verlegt (man sieht die Abflüsse aus dem Boden ragen) und die Sauberkeitsschicht größtenteils fertig, sodass in der nächsten Woche mit der Bewehrung begonnen und dann die Sohle betoniert werden kann.

Die Fundamente der Winkelstützwände wurden ebenfalls betoniert. Hier laufen die Arbeiten weiter.

Während der Bereich Eisbärenausstellung im Besucherzentrum nun wieder nackig ist und der Raum mit seiner Größe beeindruckt, gleicht der Bereich Meereswelten einem Wirrwarr an Stützen. Denn in diesem Bereich wurden alle Innenwände betoniert, sodass nun die Einschalung der Decke auf Hochtouren läuft. Spannend ist, jetzt bereits ein Gefühl davon zu bekommen, wie der Bereich Meereswelten später aussehen wird.

Der Keller des Besucherzentrums füllt sich nach wie vor weiter mit der Filtertechnik.



20. April 2018 – Vorbereitungen für Betonage-Arbeiten

Bei den Pinguinen hat Anfang der Woche die Geländemodellierung, das sogenannte Grobplanum, begonnen und ist nun soweit hergestellt. Außerdem läuft aktuell die Dachabdichtung der Bruthöhlen.

Bei den Eisbärenstallungen ist aktuell das Ringfundament fertiggestellt.

Der Bestandsgraben ist rohbautechnisch abgeschlossen, hier laufen zur Zeit die Verrohrungsarbeiten der Filtertechnik.

Die an das Besucherzentrum angrenzenden Wasserbecken sind rohbautechnisch ebenfalls fertig und die Decke der Eisbärenausstellung ist vollständig ausgeschalt. Das Dach ist abgedichtet, sodass nächste Woche mit der Dämmung begonnen werden kann.

Im Bereich Meereswelten werden die restlichen Innenwände betoniert, parallel läuft, dort wo die Wände bereits stehen, die Einschalung der Decke.

Der Keller des Besucherzentrums füllt sich Stück für Stück weiter mit der Filtertechnik.

Im Außenbereich liefen die Bewehrungsarbeiten der Winkelstützwände. Mit der Winkelstützwand zwischen Besucherzentrum und Bestandswand wurde begonnen, dort ist die Sauberkeitsschicht schon in Teilen erkennbar.



13. April 2018 – Mittlerweile wird an allen Bauteilen gearbeitet

Besucherzentrum:
Der Keller füllt sich weiterhin Stück für Stück mit einer Vielzahl an Rohrleitungen und Kabeltrassen. Neben der Wassertechnik arbeiten hier die Elektriker und die Heizungstechniker.
Ein Stockwerk höher im Erdgeschoss passiert aktuell noch nichts. Lediglich eine Vielzahl an Stützen hält hier die trocknende Betondecke auf Abstand zum Fußboden. Noch ein Stockwerk höher (Dach) wird dagegen eifrig abgeschweißt. Der Dachdecker hat die Grundlage und die Attika bereits abgedichtet. Der benachbarte Teil der überdachten Eisbärenausstellung (Meereswelten) präsentiert sich dagegen noch in der Cabrio Version.
Eine Vielzahl der Innenwände ist bereits betoniert. Mit dem heutigen Tage begannen nun die Einschalungen der Innenwände, welche den Besucherbereich vom Backstagebereich trennen. Hier liegt der erhöhte Schwierigkeitsgrad in der Aussparung der bereits platzierten Aquarien und Quallenkreisel. Bis Ende des Monats wird auch dieser Bereich vollständig überdacht sein.
Weiter geht es mit den an das Besucherzentrum angrenzenden Eisbärenbecken. Das erste Becken wird aktuell an die Filterung angeschlossen. Das Mutter-Kind-Becken wird derzeit bewehrt und ebenfalls filterungsbedingt verrohrt. In der nächsten Woche sollte dieses Becken rohbautechnisch dann auch fertiggestellt sein.

Bestandsgraben:
Der Bestandsgraben ist rohbautechnisch fertiggestellt. Zusätzlich zu dem bekannten Graben ist eine großzügige Flachwasserzone hinzu gekommen. Nebenbei werden die alten "Stachel-Abweiser" von der Beckenwand abgetrennt. Diese werden zukünftig von Elektrolitzen ersetzt.

Eisbären Boxen:
In diesem Bereich sind die Erdarbeiten abgeschlossen. Eine kleine Betonsauberkeitsschicht hat ebenfalls schon Einzug gefunden.

Pfleger Aufenthalt:
Das Pfleger-Aufenthaltsgebäude steht. Auch die Innenwände wurden bereits gemauert. Lediglich das Dach fehlt noch.

Winkelstützwände (Gehegebegrenzung Eisbär):
Auch hier haben die Arbeiten begonnen. Im Bereich des ehemaligen Mandrillgebäudes ist ein sehr tiefer Graben ausgehoben und der erste Bereich der Beton-Sauberkeitsschicht ist eingebracht. Da dies der tiefste Punkt der gesamten Gehebegrenzung sein wird, wurde in diesem Bereich begonnen. Die Winkelstützwand wird nun zunächst Stück für Stück in Richtung Besucherzentrum wachsen.

Pinguine:
Das Pinguinbecken ist nach Anschluss an die Filtertechnik mittlerweile vollständig verfüllt. Im zukünftigen Gehege haben die Gelände-Profilierungen zumindest grob begonnen. Das Bruthöhlengebäude ist rohbautechnisch fertig. Hier hat heute ebenfalls der Dachdecker mit dem Abdichten begonnen.

Zum Abschluss noch der Hinweis, dass sich die Besucherplattform nun in der Eichenallee befindet. Von hier hat man einen guten Rundumblick.



April 2018 | gorilla_assumbo_foto_zoo_rostock_gohlke_button.jpg

Bester Zoo Europas

Gehen Sie im Zoo Rostock auf eine Expedition durch das Tierreich und erleben Sie 4.200 Tiere aus aller Welt.

Zoo Rostock
April 2018 | eisbaer_zoo_scholle.jpg

"POLARIUM"

Ihre Spende für eine neue Eisbären- und Pinguinanlage

Taler mehren für die Bären
April 2018 | Zoo Rostock Gutscheine

Gutscheine & Jahreskarten

Jetzt Gutscheine und Jahreskarten bestellen.

Das ideale Geschenk
April 2018 | imagefilm.jpg

Unser Zoo-Film

Der Rostocker Zoo im Film - eine Liebeserklärung an die Tiere.

Jetzt ansehen
Rostocker Zoo
Darwineum
Entdecken Sie in Rostock die Vielfalt des Lebens mit 4.500 Tieren in 320 verschiedenen Arten aus aller Welt.
Barnstorfer Ring 1
Rostock
18059
Germany

Zoo Rostock

Rostock, Germany Eisbären im Zoo Rostock
+49 381 20820