Zootier der Woche

Einmal wöchentlich stellt Juniorkurator Markus Klamt hier das "Zootier der Woche" vor und zeigt, was die 4.200 Tiere im Zoo Rostock so besonders macht.

Die Laufbahn vom Markus Klamt beginnt im Zoo Rostock bereits im Jahr 2010 mit seiner Tätigkeit als Zootierpfleger, die er neben dem Studium der Biologie an der Universität Rostock fortführte. Für den Master in Zoologie wechselt er dann an die Universität Wien.

Als Juniorkurator ist Markus Klamt im Zoo Rostock vorrangig für Vögel, Reptilien und Aquaristik verantwortlich und widmet sich den Schildkröten, Enten, Fischen & Co. hier ebenso leidenschaftlich wie im Privaten.

Juniorkurator Markus Klamt

Zootier der Woche: Gelbgebänderter Baumsteiger

Der Gelbgebänderte Baumsteiger oder auch Gelbgebänderte Pfeilgiftfrosch hat seine Heimat im nördlichen Südamerika. Anders als der Name vermuten lässt, lebt er vorwiegend am Boden und klettert nur gelegentlich auf Bäume. Anders als andere Frösche lebt er nicht im Wasser und ertrinkt in zu tiefem Wasser sogar. Auf dem Speiseplan der wildlebenden Tiere stehen Ameisen und Milben, deren Gift die Baumsteiger einlagern. Ihre Farbgebung und das Gift sollen vor Feinden und Pilzbefall schützen. In Zoos gehaltene Pfeilgiftfrösche sind aufgrund ihrer Nahrung und der Tatsache, dass Sie schon in vielen Generationen in der Terrarienhaltung nachgezogen wurden, nicht mehr oder nur noch sehr schwach giftig. Diese und viele weitere interessante Fakten gibt es von Markus Klamt im Video.

Zootier der Woche: Brillenkaiman

In der Krokodil-Halle im Zoo Rostock leben die Brillenkaimane Luise und Sami. Die 20-jährige Sami teilt sich ihr Tauchbecken mit einem Schwarm Piranhas. Die 12-jährige Luise lebt im Nachbargehege. Wo die Brillenkaimane in der Natur leben, welchem Umstand sie ihren Namen verdanken und vieles mehr berichtet Juniorkurator Markus Klamt in dieser Folge zum Zootier der Woche.

Zootier der Woche: Textorwebervogel

Der Textorwebervogel oder auch Dorfwebervogel ist ein äüßerst anpassungsfähiger Vogel, der seine Heimat in Afrika hat. Seinen Namen hat der Webervogel seiner Nestbauweise zu verdanken. Für sein Weibchen webt das Männchen eine Kammer. Gefällt ihr das Nest nicht, zerstört sie es kurzerhand. Für den Innenausbau ist schließlich das Weibchen allein zuständig. Ebenso für die Aufzucht der Jungtiere.
Dies und vieles mehr berichtet Juniorkurator Markus Klamt in dieser Folge zum Zootier der Woche.

Zootier der Woche: Falscher Clownfisch

Falsche Clownfische leben bei uns in den Meereswelten im Polarium. Zu großer Berühmtheit gelangten die kleinen Meeresbewohner durch den Film "Findet Nemo" und gehören seither zu den Besucherlieblingen.
Die Falschen Clownfische oder auch Falschen Anemonenfische leben in Seeanemonen, die sie mit ihrem Nesselgift vor Fressfeinden schützen. Andererseits halten die Fische jene Fische fern, die es auf die Anemonen abgesehen haben.
Falsche Clownfische kommen immer als Männchen zur Welt. Der größte Fisch entwickelt sich dann zum Weibchen. Diese Umwandlung dauert in etwa ein Jahr.
Dies und vieles mehr berichtet Juniorkurator Markus Klamt in dieser Folge zum Zootier der Woche.

Zootier der Woche: Chileflamingos

Juniorkurator Markus Klamt stellt die Chileflamingos vor, die im Zoo Rostock auf der Stelzvogelwiese leben. Er erklärt, welchem Umstand die Tiere die schöne Färbung ihres Gefieders zu verdanken haben, wie das Nest der Flamingos aussieht und welche Besonderheiten es bei den Jungtieren gibt.

Zootier der Woche: Straußwachtel

Juniorkurator Markus Klamt stellt die Straußwachteln aus dem Regenwaldpavillon vor. Er erklärt, welches markante Merkmal den Besucherinnen und Besuchern hilft, die Männchen von den Weibchen zu unterscheiden, wie die Vögel ihr Nest bauen, wer sich um den Nachwuchs kümmert und vieles mehr.

Zootier der Woche: Prevost Schönhörnchen

Juniorkurator Markus Klamt stellt die Prevost Schönhörnchen aus dem Regenwaldpavillon vor. Er erklärt, woher die Tiere ihren Namen haben, was auf ihrem Speiseplan steht und vieles mehr.

Zootier der Woche: Rhinozeroshornvogel

Rhinozeroshornvogel "Humphrey" lebt im Regenwaldpavillon. Markus Klamt stellt diesen besonderen Vogel genauer vor. Wo leben die Tiere und weshalb mauern sich die Weibchen in großen Baumhöhlen ein? Weshalb lebt "Humphrey" allein im Regenwaldpavillon und wird ihm das große Horn auf seinem Schnabel nicht zu schwer? Diese und viele weitere Fragen beantwortet unser Juniorkurator.

Zootier der Woche: Südamerikanische Schnappschildkröte

Die Südamerikanische Schnappschildkröte ist unser erstes Zootier der Woche. Diese Art ist recht selten - deutschlandweit ist sie nur im Zoo Rostock zu sehen, in Europa in nur zwei weiteren Zoos.
Im Video verrät Markus Klamt, was die Schnappschildkröte so besonders macht, wie ihr Lebensraum aussieht, wie sie unter Wasser riechen kann und noch vieles mehr.